Stirnlift


Man kann Stirn- und Zornesfalten gut mit Botulinumtoxin A-Injektionen behandeln. Wenn jedoch zusätzlich durch natürliche Alterungsprozesse Stirn und Brauen absinken, ist ein Stirnlift das geeignete Verfahren.

Der  Schnitt verläuft entlang der Stirn-Haar-Grenze (von Ohr zu Ohr). Hierbei wird die Haut von der Stirnmuskulatur gelöst, welche die Faltenbildung verursacht. Bei dieser Technik  können auch Zornesfalten  operativ behandelt werden.

Bei Eignung kann ein Stirnlift auch endoskopisch durchgeführt werden. Bei diesem Verfahren wird über mehrere kleine Schnitte im Bereich des Haaransatzes ein Endoskop unter die Schicht der Stirnmuskulatur eingeführt. Die erschlaffte Haut wird gemeinsam mit der Muskulatur unter Schonung von Nerven und Gefäßen gestrafft.