Ohrläppchen-Rekonstruktion


  • FAQs:

Die Notwendigkeit für die  (Neu-) Formung von Ohrläppchen kann verschiedene Ursachen haben.

 

Bereits das Tragen von schwerem Ohrschmuck kann das Reißen von Ohrläppchen verursachen. Auch Methoden, bei denen Piercings  gedeht werden – so genannte Flesh Tunnel – stellen häufig eine Indikation zur Rekonstruktion von Ohrläppchen dar.

 

Zu „fleischig“ ausgeprägte Ohrläppchen sowie ein Missverhältnis derselben zur Ohrmuschel, angewachsene Ohrläppchen sowie angeborene oder durch Unfälle wie auch Tumore erworbene Fehlbildungen des Lobulus können Indikation für eine Ohrläppchen - Rekonstruktion darstellen.

 

Für die Verkleinerung, Korrektur und Rekonstruktion stehen verschiedene Techniken zur Verfügung. Eine Volumenminderung kann z. B. durch Ausschneiden eines dreischichtigen Gewebeüberschusses erfolgen. Angewachsene oder zu kleine Ohrläppchen können mit Wangenhaut aufgebaut werden. Für die Rekonstruktion stehen weitere lokale Lappenplastiken zur Verfügung, die gelegentlich im Rahmen mehrerer zeitlich versetzter Operationen durchgeführt werden müssen.

 

 


Nach oben